-->
header big photo

Schulleben 2021/22

23.11.2021 | Kategorie: BFS-EuV  FOS 

Vorträge in Klassen der BFS und FOS: BIGE vom 23.bis 25.11.2021

Extremismus ist Müll
BIGE-Referent sensibilisiert Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Schönbrunn gegen Hetze und Hass.


Manchmal kommt es im Leben darauf an, ob man den Fahrstuhl noch erwischt. Wenn nicht, nimmt Simon die Treppe, um den Müll herunter zu tragen. Da quatscht ihn Samir im Treppenhaus an und ködert Simon für die Islamisten-Gruppe. Simon wird zum IS-Terroristen. Wäre er zwei Minuten früher zu den Mülltonnen gekommen, hätte er Matze getroffen, den bekennenden Neonazi. Er hätte Simon etwas von Kameradschaft erzählt und schließlich für seine blutrünstige Ideologie gewonnen.
Das Ergebnis: Simon hätte auf Andersdenkende eingedroschen. Andererseits hätte auch Benni im Fahrstuhl sein können, ein glühender linksextremistischer Anarcho. Locker hätte er Simon mit einigen Schlagworten vom Ausbeuter-System des Kapitalismus für seine gewaltbereiten Genossen vom Schwarzen Block begeistert. Simon wirft bald Molotowcocktails.
Der Kurzfilm spult drei mögliche Varianten von Simons Leben ab. Doch keine davon ist wirklich gut. In allen dreien gerät Simon in die Fänge extremistischer Ideologien. So unterschiedlich diese auch sind, sie führen ausnahmslos in eine Katastrophe.

Der Referent der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus, kurz BIGE, Herr Schmidt, möchte von den Schülern wissen, warum es die Ideologen so leicht haben mit Simon. Schnell kommen die Jugendlichen darauf: Der Junge lebt orientierungslos dahin, er hat kaum echte Freunde und bekommt wenig Selbstbestätigung. Die Extremisten bedienen Simons Bedürfnisse – egal ob rechts, links oder islamistisch.

Eine Schülerin bringt es auf den Punkt: „Dann ist die Ideologie selbst ja eigentlich
egal“ – stimmt. Schlimm nur, dass jede Ideologie zu Demokratiefeindlichkeit, Intoleranz und Gewaltbereitschaft führt.
Die Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus, diezentrale Präventionsstelle der
Bayerischen Staatsregierung, betreibt landesweit Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus in all seinen neuen Spielarten, Linksextremismus, Reichsbürger / Selbstverwalter und verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit. Des Weiteren ist bei ihr das bayerische Aussteigerprogramm angesiedelt.

Vom 23. bis 26.11. traf sich Herr Schmidt mit sechs verschiedenen Klassen unseres Schulzentrums zu einem jeweils dreistündigen Workshop, um die
einfachen Schwarz-Weiß-Welterklärungen der Ideologen zu enttarnen. Und er warnt vor der Masche der Extremisten.
Manchmal kommt der Extremismus nämlich auf leisen Sohlen daher. Deswegen bespricht Herr Schmidt mit den Schülerinnen und Schülern Symbole von verfassungsfeindlichen Organisationen oder Weltanschauungen. Doch die Symbole selbst sind nicht verboten.

Ein Beispiel: Zu sehen sind zwei sympathisch aussehende Mädchen, vielleicht im Alter von 17 oder 18 Jahren. Aber welches Zeichen tragen sie am Revers ihrer Blusen? Ein kleines, unauffälliges Lambda. Die beiden sind Anhängerinnen der „Identitären Bewegung“, eine rechtsextremistische Organisation, die die Universalität des Menschseins leugnet. Im Grunde also Rassistinnen! Hätten die Zuhörer das
gedacht?Ein Aha-Erlebnis war auch, als Herr Schmidt den Schülerinnen und Schülern die juristischen Konsequenzen von Hass-Propaganda im Netz aufzeigte. Eine Handgranate als „Kinderüberraschung“ für Migrantenkinder. Ein „lustiger“ Gag? Vielmehr menschenverachtende Hetze. Möglich sind bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe.

Gegen Ende des Workshops wollen viele Schülerinnen und Schüler von Herrn Schmid noch mehr wissen. Spielen die Dogmen der Ideologen wirklich keine Rolle? Herr Schmidt: „Wir kennen das aus unseren Aussteigerprogrammen. Eigentlich wollen alle immer dasselbe: Aufmerksamkeit und Anerkennung.“ Das gelingt aber besser im freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, in dem jeder so toleriert wird, wie er ist, und in dem jeder seine Chance ergreifen kann. Auch Simon: Er coacht schließlich die E-Jugend im Fußballverein.



Aktuelle Termine:
23.01.2023
FOSBOS Infoabend
27.02.2023 -
03.03.2023
Anmeldung an BS und BFS
27.02.2023 -
10.03.2023
Anmeldung an FOS und BOS
mehr...